Über mich

Nach dem Studium der Veterinärmedizin an der Fachhochschule in Rostock arbeitete ich bis zur Wende als Veterinäringenieur. Die Zeit des Umbruchs bot mir die Chance zur Erfüllung meiner großen Vision: als Trainerin und Verhaltenstherapeutin mit Hunden arbeiten zu können! Ich besuchte sehr viele Weiterbildungern, absolvierte die Module für die zukünftig verhaltenstherapeutisch arbeitenden Tierärzte, nahm an Praktika teil und gründete meine Hundeschule Andoggen. Mein Ziel war und ist es, positives Hundetraining, Verständnis für die Seele des Hundes und Problemlösung auf moderne, hundgerechte Art zu vermitteln.

In Mecklenburg-Vorpommern war das ein Novum und wurde viel belächelt. Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht aufgebe und somit blieb ich meinem Credo im Sinne von R.W. Emerson bis heute treu: “Geh nicht dahin, wo der Weg dich hinführt. Geh dahin, wo es keinen Weg gibt und hinterlasse eine Spur.”

Nun arbeite ich seit 20 Jahren mit Hunden und ihren Menschen, jedoch sind die Faszination für den Hund ungetrübt, der Hunger nach Wissen ungestillt und die Freude am Helfen ungeteilt.

Kontinuierliche Fortbildungen im In- und Ausland sorgen für neues Wissen, bringen interessante Ideen hervor und kurbeln die Motivation zur Freude der Hundebesitzer an.

Ich habe bisher zwei Hovawarte ein Hundeleben lang begleiten dürfen und lebe zur Zeit mit zwei Hovawarten und zwei Katern zusammen.

Weiterbildungen

 Die Kynologie hat einen enormen Aufschwung in den letzten Jahren erhalten und es werden ständig neue Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft veröffentlicht. Ein guter Trainer ist nie zufrieden mit seinen Fähigkeiten und dem Stand seines Wissens und somit gehören praktische und theoretische Seminare selbstverständlich zu meiner beruflichen Weiterentwicklung.

 Seit 1999 nehme ich kontinuierlich an Seminaren, Tagungen und Workshops auf nationaler und internationaler Ebene teil. In der Zwischenzeit kann ich auf eine Teilnahme an über 90 Veranstaltungen zurück blicken.

 Die Themen umfassen Aggressionsverhalten, Angst in allen Formen, Jagdkontrolltraining, Verhaltensanalyse, Unsauberkeit, Kommunikation, Neurophysiologie, Hund und Kind und vieles mehr.
Auf dem praktischen Sektor konnte ich bei namhaften Trainern meine Fähigkeiten im Mantrailing, Obedience, in der Nasenarbeit, beim Dummytraining, im Anti-Gift-Köder-Training oder im Clickertraining verfeinern.